Ironman Hamburg 2019

Neben Langdistanz-Starts von Vereinsmitgliedern auf Hawaii, in Roth und Barcelona absolvierte Uwe Stoschek in Hamburg sein Rennen. Hier ein kurzer Bericht von Uwe.

Beim Ironman Hamburg ging für uns in diesem Jahr Uwe Stoschek an den Start in der AK 55. Nachdem er aus Vorsichtsgründen beim Ironman Frankfurt nach dem Radfahren wegen der Mega-Hitze ausgestiegen war (39°Celsius), sollte es in Hamburg doch bitte etwas kühler sein. Allerdings ging dann dort auch die Temperatur wieder auf 30° hoch, ansonsten war Hamburg aber eine Reise wert. Denn nach erwartet mäßigen Schwimmleistungen folgte ein sehr guter Rad-Split und dann, wie sollte es anders sein, ein anstrengender abschließender Marathon. Mit 11:16 h war es dann in der AK auch bei der Deutschen Meisterschaftswertung mit dem sechsten Platz ein prima Ergebnis! Das Rennen war sehr gut organisiert und das Hamburger Publikum war besonders beim Laufen einfach fantastisch. Vielleicht auf ein Neues!

Please follow and like us: