Wer hier friert – der verliert? Ötillö Rheinsberg

geschrieben von Udo F.

Dieser Slogan galt nicht für den diesjährigen Ötillö Swimrun in Rheinsberg über die Sprintdistanz am 21.09.2019. Bei blauem Himmel und angenehmen Temperaturen um 20 Grad starteten Grit, Svenja, Agi, Stefan, Thomas und Udo mit zumeist nagelneuem Equipment in das Abenteuer Ötillö Swimrun über 16,9 Km. Die 16,9 Km Strecke teilt sich 7 Lauf-Abschnitten mit insgesamt 14,1 km und in 6 Schwimm-Abschnitten mit insgesamt 2,8 Km auf. Die längste Swimmeinheit betrug 830m und die längste Laufeinheit 3,9km. Wie schon im Juli 2019 an gleicher Stelle konnten wir die herrliche Natur und die sauberen Seen der Rheinsberger Seenlandschaft genießen, trotz großer Anstrengung. Mit der Zeit und bei höher kommender Sonne mussten wir erkennen, wie warm es im Swimrun-Neo wurde und wie sehr man sich nach einem kühlen See sehnen kann. Für unseren Schnellsten, Thomas Schirmer, war nach 2:14:35 (Gesamt 37.) das Event leider schon zu Ende. Als Nächste kamen Svenja Storch und Udo Friedrich mit 2:19:50 als MixTeam (Gesamt 44.) ins Ziel. Mit 2:25:48 und überglücklich absolvierten Grit Kwosky und Agi Schütze als WomenTeam ihre Distanz und erreichten so Platz 52. Bei Agi stand bis kurz vor dem Start es nicht fest ob sie Starten kann, wegen einer Fußverletzung, deshalb ist dieses Ergebnis noch höher zu bewerten. Ganz Gentleman, kam Stefan Nüsse Freude strahlend hinter den Damen mit einer super Zeit ins Ziel, wo wir uns alle zusammen kräftig umarmten und glücklich über unseren erbrachten Leistungen waren. Wenige Minuten später konnten wir Grit und Agi auf dem Siegerpodest hochlebenlassen, denn sie erreichten den 3. Platz in der Frauenwertung und gewannen für das kommende Jahr einen Startplatz über die Sprintdistanz.

Please follow and like us: