Tower-Run des TuS Neukölln

Beim bekannten Tower-Run des TuS Neukölln konnte man schon am 12. Januar seine Sportsaison 2020 mit einem Treppenlauf in der Gropiusstadt starten – er zählt zum Deutschen Towerrunning Cup und ist regelmäßig erstklassig besetzt. Bei den bis zu 250 Teilnehmern sind jedes Jahr nicht nur Läufer sondern auch Triathleten, Radfahrer und vor allem Feuerwehrleute. Die Feuerwehrleute freilich treten mit ihrer rund 30 Kilo schweren Schutzausrüstung einschließlich angeschloßenem Atemschutzgerät in Zweierteams zum Wettlauf im Treppenhaus an. Im höchsten Wohngebäude Berlins in der Gropiusstadt sind es 29 Stockwerke – es gibt aber erstmal eine 475 Meter lange Einführungsrunde bevor man auf die „nur“ 465 Stufen und circa 100 Höhenmeter bis zum Ziel im 29. Stockwerk des Ideal Hochhauses darf.

Maximalpuls ist bereits nach den ersten vier Stockwerken erreicht – spätestens ab dem 12. Stockwerk wird`s wirklich ernst. Und dann geht’s mit hoffentlich guter anaerober Performance ins 29. Stockwerk.

Wer also schon früh im Jahr ein Grenzpulserlebnis haben möchte, ist nicht auf den Rollentrainer festgelegt. Stephan läuft hier in den letzten 5 Jahren Zeiten zwischen 4:30 min bis 5 min und belegt damit 5. bis 8. Plätze der AK50; je nach Form – gewonnen wird die Gesamtwertung aber in der Hauptklasse bei deutlich unter 4 min. . ( http://tus-neukoelln.de/wp-content/uploads/2019/10/Tower-Run-2020-SPD-Flyer.pdf )

Please follow and like us: